Logo Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung Flensburg

Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung

24937 Flensburg | Große Str. 34 | ☎️ 0461-2 96 01 | buch@cvo-buchladen.de

Der Geruch von Wut - Gabriele Clima

Der Geruch von Wut

übersetzt aus dem Italienischen von Barbara Neeb, Katharina Schmidt

aus unserer Jugendbuch-Abteilung

Der Geruch von Wut

Der Geruch von Wut

Gabriele Clima

Nachdem Alex aus dem Krankenhaus entlassen wird, muss er sich seinem neuen Leben stellen und lernen, mit den Folgen und dem Verlust des Vaters bei einem Autounfall zurechtzukommen.

In seinem Roman "Der Geruch von Wut" benutzt Gabriele Clima eine direkte und ehrliche Sprache, der ich mich nicht entziehen konnte und die mich sofort in den Bann gezogen hat.

Alex hat zwar zu Hause den Rückhalt der Mutter und der Tante, doch beide müssen ebenso wie er ihren eigenen Weg finden, um mit dem Geschehenen umgehen zu lernen.

Für Alex hingegen wird immer deutlicher, dass für ihn nur der einzige Weg in Frage kommt, sich an dem Fahrer des anderen Wagens zu rächen. Und je größer seine Wut wird, weil er nicht verstehen kann, wie dieser Mann davon kommen konnte, umso mehr wird die Rache sein Lebensinhalt. Schnell merkt er, dass diese Aufgabe für ihn alleine zu groß ist und begleitet seinen Freund Teo zu einem Treffen mit den Black Boys.

Es gibt eine Anmerkung der Übersetzerinnen zu den „Black Boys“:

„Warum nennt die Gruppe sich eigentlich „Black Boys“, wo sie doch gegen Schwarze und People of Color allgemein sind? Die Farbe Schwarz hat in Italien eine besondere Tradition: Sie ist eng mit dem Faschismus verbunden, der dort in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts vorherrschte. Die Anhänger trugen- anders als die in ihrer Ideologie ähnlichen Nationalsozialisten- nicht braune, sondern schwarze Hemden und wurden auch „Schwarzhemden“ genannt. Aus dieser Tradition heraus erklärt sich, dass für die Black Boys die Farbe Schwarz etwas verkörpert, auf das sie stolz sind.“

Bei dem ersten Treffen mit Ference, dem Anführer der Black Boys, macht dieser schnell sehr deutlich, welche Gegenleistungen er von Alex erwartet. Für Teo hingegen zählt nur die Begeisterung zur Gruppe zu gehören, während Alex zwar kritischer ist, sich aber dennoch auf alles einlässt.

Zu Hause muss er versuchen, seine Aktivitäten geheim zu halten, seine Mutter versucht zwar immer wieder mit ihm zu reden, kommt aber nicht mehr an ihn heran. So kommt es, dass Alex immer tiefer in einen Strudel aus Hass und Gewalt gerät.

"Der Geruch von Wut" ist eindrücklicher Roman über falsche Entscheidungen, ihre Konsequenzen und die Hoffnung auf einen Neuanfang.

(av)


Zum Autor: Gabriele Clima


Der Geruch von Wut, Paperback, Hanser Verlag 25.07.2022, 192 S., 17.- €, ISBN 978-3-446-27422-8

Leseprobe: Der Geruch von Wut


Rezensionen

„Die Jugendromane von Gabriele Clima sind hochaktuell, brisant und lesenswert. Mit ‚Der Geruch von Wut′ erscheint ein weiteres packendes Buch. … Es ist ein packender Einblick in die Gedankenwelt eines Teenagers, zwischen Wut, Trauer und Rache. Mir hat die reflektierende Art der Hauptfigur sehr gut gefallen. Die Schilderungen von Gabriele Clima wägen ab und regen zum Nachdenken und Weiterdiskutieren an. Dem Autor gelingt damit, ein klares Statement gegen jede Form von Extremismus zu setzen. Somit eine klare Leseempfehlung. Nicht nur Teenager.“ Sven Trautwein, Frankfurter Rundschau, 08.08.2022

„Ein Buch über Verzweiflung, Verführung und einen großen Irrtum.“ Kathrin Hörnlein, DIE ZEIT, 04.08.2022

„Spannend, aber nicht reißerisch. … Wie Alex langsam hineingleitet in den rechtsradikalen Sumpf und wie er sich dann im letzten Augenblick wieder selbst befreit – das ist starke Prosa! … Gekonnt vermischen sich dabei eine mitreißende, spannende Story mit Flashbacks und Albträumen vom Unfall, realistische Gewaltszenen und fiktive Dialoge mit dem toten Vater. … Die innere, die psychologische Spannung dieses überzeugenden Romans steht der äußeren Action-Spannung keinesfalls nach. … Gabriele Climas Roman schärft auch das Bewusstsein für eine begrifflich klare und offene Sprache. Und für die entsprechend mutige Haltung gegenüber jedem Extremismus.“ Sylvia Schwab, Deutschlandfunk Kultur, Sendung „Buchkritik“, 29.07.2022


Gabriele Clima - Der Geruch von Wut - ISBN 9783446274228 (978-3-446-27422-8)